Ist autonomes Fahren möglich?

shutterstock / 2213577061

Ist autonomes Fahren möglich?

Derzeit werden autonome Fahrzeuge in umfangreichen Testläufen auf abgeschlossenen Strecken erprobt und einige Städte haben örtlich begrenzte, autonome Ridehailing-Dienste eingeführt. Doch um eine flächendeckende Einführung zu ermöglichen, müssen autonome Fahrzeuge mit unterschiedlichsten Witterungsbedingungen, Straßenverhältnissen und Verkehrssituationen zurechtkommen. Eine finale Aussage kann noch nicht getroffen werden.

In den letzten Jahren hat sich die Technologie des autonomen Fahrens rasant entwickelt und immer mehr Automobilhersteller und Technologieunternehmen arbeiten daran, dieses futuristisch anmutende Konzept zur Realität werden zu lassen. Doch ist autonomes Fahren wirklich möglich?

Automatisiertes und autonomes Fahren

Bevor wir diese Frage beantworten, sollte zunächst das autonome Fahren vom automatisierten Fahren abgegrenzt werden, da die Begriffe oft verwechselt oder synonym verwendet werden.
Automatisiertes Fahren bedeutet, dass Systeme und Technologien bestimmte Aspekte des Fahrens automatisieren, jedoch weiterhin eine menschliche Überwachung erfordern. Beispiele hierfür sind Tempomaten, Spurhalteassistenten oder Einparkhilfen, die Fahrer:innen unterstützen, aber die Kontrolle nicht vollständig übernehmen.
Autonomes Fahren auf der anderen Seite bezieht sich auf die Fähigkeit eines Fahrzeugs, ohne menschliche Eingriffe in vielen oder allen Situationen selbstständig zu fahren. Dabei übernimmt das Fahrzeug sämtliche Fahraufgaben, wie Beschleunigen, Bremsen, Lenken und das Ausweichen vor Hindernissen, ohne dass Fahrer:innen aktiv in das Geschehen eingreifen müssen. In diesem Fall werden fahrende Personen zu Passagier:innen.

Die Kontrolle abgeben: Was ist möglich, was nicht?

Genauer werden automatisiertes und autonomes Fahren durch die SAE-Skala (= Society of Automotive Engineers) unterschieden. Von Level 0 bis 5 werden dabei verschiedene Automatisierungsgrade abgestuft, welche von nicht automatisiert bis vollständig autonom reichen. Während es bereits Level-2-Systeme sowie Level-3-Fahrzeuge auf den Straßen gibt und auch an Level-4-Automatisierung mit Hochdruck gearbeitet wird, ist die Level-5-Technologie noch nicht erreicht worden und damit auch das autonome Fahren.
Das Ziel in Wirtschaft und Forschung ist jedoch zweifelsohne das vollständig autonome Fahren, bei dem menschliche Fahrer:innen überflüssig werden und die Fahrzeuge selbstständig und sicher in allen Situationen agieren können. Doch trotz aller Fortschritte bleibt die Frage, ob dieses Ziel überhaupt realistisch ist.

Hindernisse beim autonomen Fahren

Gesellschaftliche Fragen

Einige der größten Hindernisse für die Einführung autonomer Fahrzeuge sind die rechtlichen und ethischen Fragen, die sich daraus ergeben. Wer trägt die Verantwortung bei einem Unfall? Wie kann die Haftung geregelt werden? Welche ethischen Entscheidungen sollen autonome Fahrzeuge in kritischen Situationen treffen, wenn Menschenleben auf dem Spiel stehen? Solche Fragen sind noch nicht abschließend geklärt und erfordern eine intensive Auseinandersetzung auf politischer und gesellschaftlicher Ebene. Grundsätzlich sind diese Probleme aber lösbar.

Technologien

Darüber hinaus müssen autonome Fahrzeuge mit einer extrem komplexen und zuverlässigen Sensorik sowie künstlicher Intelligenz ausgestattet sein, um die vielfältigen und unvorhersehbaren Herausforderungen im Straßenverkehr zu bewältigen. Sie müssen in der Lage sein, Fußgänger:innen, Radfahrende, andere Fahrzeuge, Verkehrsschilder, Straßenmarkierungen und Verkehrsregeln zu erkennen und richtig darauf zu reagieren. Außerdem muss eine zuverlässige Internetverbindung gewährleistet sein, beispielsweise damit autonome Fahrzeuge untereinander kommunizieren können.
Derzeit werden autonome Fahrzeuge in umfangreichen Testläufen auf abgeschlossenen Strecken erprobt und einige Städte haben örtlich begrenzte, autonome Ridehailing-Dienste eingeführt. Doch um eine flächendeckende Einführung zu ermöglichen, müssen autonome Fahrzeuge mit unterschiedlichsten Witterungsbedingungen, Straßenverhältnissen und Verkehrssituationen zurechtkommen.

Darin liegt auch für Gabriel Seiberth das Problem, der bei Accenture tätig ist. Das IT-Unternehmen hat eine Machbarkeitsstudie zum L5-Fahren durchgeführt und in einem Interview begründet er, warum er das autonome Fahren für unmöglich hält:

„Das Kernergebnis unserer Studie: SAE-Level 5 ist nicht möglich. Und zwar nicht nur heute, sondern wahrscheinlich prinzipiell nicht. […] Der Unterschied zwischen Level 4 und 5 besteht im Umfang des Einsatzgebietes – der sogenannten Operational Design Domain. Bis Level 4 ist diese eingeschränkt, Level 5 bietet eine vollkommene, operative Freiheit. Für Letztere müsste das Fahrzeug mit sehr vielen neuen Situationen umgehen. Das ist etwas, was Maschinen im Vergleich zum Menschen nicht vollumfänglich leisten können […].“

Vor allem finanziell, so Seiberth, sei die nötige Infrastruktur nicht stemmbar.

Autonomes Fahren ad acta?

Wenn autonomes Fahren im Level 5 also wirklich nicht möglich wäre, sollte man daran weiterhin arbeiten? Seiberth zufolge sei der Anspruch aus Wirtschaft und Forschung, die vollständige Automatisierung im Level 5 zu erreichen, nicht nachvollziehbar, da es auch in niedrigeren Leveln bereits durchaus interessante Einsatzszenarien gibt, die einen Mehrwert für Nutzer:innen schaffen:

„Unserer Meinung nach hat sich durch den Fokus auf Level 5 der Blick auf die eigentlich interessanten Use Cases verstellt, mit denen sich im Vergleich zu höher automatisierten Leveln bereits heutzutage Umsatz generieren lässt. Alle konzentrieren sich bei diesem Thema darauf, möglichst weit zu springen, anstatt das Naheliegende zu monetarisieren.“

Zudem wurden in den letzten Jahren im automatisierten Fahren bereits große Fortschritte gemacht und vielleicht wird das vollständig autonome Fahren eines Tages doch Wirklichkeit. Bis dahin sind aber noch einige rechtliche und gesellschaftliche, vor allem aber technologische Hürden zu überwinden.
Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?